Kleine Mince Pies mit Baileys Original Irish Cream

Kleine Mince Pies mit Baileys Original Irish Cream

Portionen 24
Arbeitszeit 30 Minuten zzgl. Gefrierzeit
Backzeit 25 Minuten
Zelebrieren Sie das Fest wie die Briten und reichen Sie Ihren Gästen dieses traditionelle englische Weihnachtsgebäck zu einem Cocktail. Probieren Sie es doch zu einem Baileys Flat White Martini.

Zutaten:

  • 375 g küchenfertiger Mürbeteig (fertig gekauft oder selbst gemacht)
  • 1 Ei, geschlagen
  • Demerara-Zucker, zum Bestreuen
  • Puderzucker, zum Dekorieren

FÜR DIE FÜLLUNG:

  • 200 g Mincemeat (Mischung aus gehackten Rosinen, Korinthen, 1 saurem Apfel, kandierten Früchten, Saft und Schale von 1 Zitrone, einem Schluck Weinbrand und Zucker, Zimt und Muskatnuss)
  • Schale von 1 Clementine
  • 2 EL Pekannüsse, gehackt

AB IN DIE SCHÜSSEL

  1. Ofen auf 200 °C/180 °C, Umluft/Gas Stufe 6 vorheizen. Ein Drittel von dem Teig zur Seite legen. Den Rest auf eine bemehlte Oberfläche ausrollen. Der ausgerollte Teig sollte in etwa die Dicke einer Euromünze haben. Mit einer 6 cm großen Ausstechform 12 Kreise ausstechen. Diese Teigformen in kleine Muffin-Formen geben. Diese Formen in den Kühlschrank stellen, während Sie die kleineren Teigstücke ausrollen. Mit einer 3 cm großen Sternen-Ausstechform 24 Sterne aus der zweiten Teighälfte ausstechen. Diese ausgestochenen Teigformen auf einen Teller geben und einfrieren, während Sie die Füllung vorbereiten.
  2. Alle Zutaten der Füllung vermengen und zu gleichen Teilen in jedes Loch der gekühlten Muffin-Förmchen löffeln. Auf jede Form einen Teig-Stern geben und mit dem geschlagenen Ei einpinseln. Mit Zucker bestreuen und 20–25 Minuten backen, oder bis die Pies eine goldgelbe Farbe zeigen.
  3. Aus dem Ofen nehmen und in der Form etwas auskühlen lassen. Dann aus den Formen nehmen und mit Puderzucker bestäuben.